Unsere Gäste haben uns ein persönliches Feedback und Ihre Eindrücke zur Neuen Kur übersendet, welches wir Ihnen nicht vorenthalten wollen…

Nach Ostern starteten wir mit der Neuen Kur.
Das heißt keine extra Salzwürze, kein Fettzusatz und natürlich kein tierisches Eiweiß, außer Magerquark. Stattdessen viel Gemüse und Vollkornbrot.

Der Einstieg verlief erstaunlicherweise sehr gut. Lästig waren z.T. nachmittäglicher Hunger, den wir mit Trinken, Ablenkung und manchmal ein paar Nüssen (ohne Fett geröstet, nicht gesalzen) überbrücken konnten. In den ersten Tagen stellt sich der Körper um. Es tut einem alles weh und man braucht mehr Ruhephasen und Schlaf. Mit der Zeit wird die körperliche Verfassung besser, ein typisches Hochgefühl stellt sich ein. Das ist der Zeitpunkt, an dem man merkt, wie empfindlich man psychisch wird. Das Bedürfnis zu meditieren oder Yoga zu machen, also „sich etwas Gutes zu tun“wird stärker. Die Pfunde purzeln, das Hochgefühl wird aufrecht erhalten.

Langsam beginnt man mit dem Aufbau zur normalen Kost. Das Geschmackserlebnis ist überwältigend. Alle Sinne sind so sensibel, dass man das Essen viel intensiver riecht, schmeckt und erkundet.

Rückblickend ziehen wir eine sehr positive Bilanz. Die neue Kur hat uns wieder ein Stück geerdet und in unserem Konsum bewusster werden lassen. Das Gefühl für unseren Körper wurde wieder stärker, unsere Gelenkbeschwerden sind bis heute besser.

Wir bedanken uns bei Frau Dr. med. Barbara Fink für die individuelle Betreuung und die Unterstützung bei der Neuen Kur.

Wir können die Neue Kur jedem empfehlen und sind sicher, daß wir diese Kur auch noch öfters machen werden.

Hier noch ein paar Impressionen von unserem Neue Kur Speiseplan…

Herzliche Güße von Gisela und Erwin B. aus Osnabrück